Internationaler Bürgermedienpreis 2014

Thema

Work-Life-Balance:
Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Die aktuellen Entwicklungen im wirtschaftlichen, technologischen und sozialen Bereich führen gleichermaßen für Unternehmen, Mitarbeiter und der Gesellschaft im Allgemeinen zu einer steigenden Bedeutung von „Work-Life-Balance“. Die Arbeitsbedingungen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich haben sich durch eine ständig wechselnde wirtschaftliche Situation und neue globale Märkte verändert. Heutzutage erhöhen befristete Verträgen und begrenzten finanziellen Ressourcen den Bedarf an Stabilität und Sicherheit auf Seiten der Belegschaft. Gleichzeitig existieren auf Seiten der Unternehmen höhere Anforderungen an die Flexibilität ihrer Mitarbeiter.

Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist eine Herausforderung für jede Gesellschaft und Kultur. Es ist auf verschiedene Lebensbereiche anwendbar. Technologische Innovationen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie sind nicht nur Auslöser für Umstrukturierungen in der Arbeitswelt, sondern haben auch umfangreiche Änderungen im Alltag der Menschen hervorgebracht. Durch die ständige Erreichbarkeit, fließen das Berufs- und Familienleben sehr oft zusammen und gehen ineinander über. Dies könnte der perfekte Weg für eine gute Balance sein, kann aber auch zum Gegenteil führen. Alle Lebenslagen können so zusammen verschmelzen und schließlich in einen Burnout oder einer anderen psychischen und physischen Erkrankung münden.

Kategorien

Der 4. Internationale Bürgermedienpreis wurde in folgenden Kategorien verliehen:

  • Video (Einzelbeitrag, Kurzfilm, Beitrag innerhalb einer Fernsehsendung, Vidcast, etc.)
  • Audio (Einzelbeitrag, Beitrag innerhalb einer Radiosendung, Podcast, Musikstück, etc.)

Gewinner

Zur Preisverleihung am 06.12.2014 im Bürgerhaus Bennohaus wurden die Gewinner des 4. internationalen Bürgermedienpreises bekanntgegeben.

Video international
Gewinner

“Oh Eddy!”
von Verena Pohl, Samuel Mielke, Daniel Zehren and Carina Laßek

Den Clip ansehen


2. Platz

“Keine Zeit ist verloren – sie wird nur anders genutzt”
von Sofia Samoylova

Den Clip ansehen


3. Platz

“FROM THE TOP OF THE MOUNTAIN”
von Vlado Trifonov

Den Clip ansehen



Video national
Gewinner

“Koffer gepackt und überlebt”
von Kristina Förtsch und Christian Schega

Den Clip ansehen


2. Platz

„Grenzenlos – Der Schweriner Aufbruch 1989“
von Lena Lambrecht

Den Clip ansehen


3. Platz

„Inner Label“
von Cherylin Negron Diaz (GGM)

Den Clip ansehen



Audio international
Gewinner

“Familienfreundlichkeit der Bundeswehr in der Praxis”
von Heiko Alfers

Den Clip anhören



Audio national
Gewinner

„Vielfalt ist das neue Pink“
von the project group „Werte.Zusammen.Leben 2013“, supervised by Franziska Klemm

Den Clip anhören



Weitere Medieninhalte

Aufzeichnung der Preisverleihung 2014: